ESF-Förderprogramm

Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung

Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung ESF Gebiet "Soziale Integration - Reichenbach verbindet"

Die Stadt Reichenbach erhielt im Rahmen des Förderprogrammes „Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung“ eine Aufstockung der Fördermittel von rund 460.000 € auf insgesamt 770.000 €.

Für die Umsetzung des Gesamtkonzeptes „Soziale Integration-Reichenbach verbindet“ stehen damit rund 41,8 Prozent mehr Fördermittel aus dem Europäisch Sozialfond (ESF) zur Verfügung. Des Weiteren wurde der Zeitraum für die Umsetzung um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Mit den zusätzlichen Mitteln können unter anderen bestehende Maßnahmen verstetigt werden.
Die niedrigschwelligen, informellen Vorhaben sollen zur Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit und sozialen Eingliederung beitragen und das Leben in diesen Stadtquartieren verbessern. Mit den Projekten werden auch Kinder und ihre Eltern gefördert. Ein weiteres Ziel ist die enge Zusammenarbeit der sozialen Träger in diesem Gebiet.

Das ESF-Fördergebiet erstreckt sich von der Dammsteinstraße über die Marienstraße und den Marktplatz bis zur Oberen Dunkelgasse.

Das integrierte Handlungskonzept für das Förderprogramm der Nachhaltigen Sozialen Stadtentwicklung wird in den kommenden Wochen fortgeschrieben. Vereine, Institutionen und Verbände können für informelle Vorhaben im Bereich Kinder- und Jugendbildung, Familienangebote, Erwachsenenbildung sowie für Eingliederung und Integration bis zum 15.03.2019 Anregungen, Hinweise oder Projektvorschläge einreichen.

Entwicklungsziele
• eine Stabilisierung und mittelfristige Verbesserung der Lebens- und Beschäftigungssituation von Bewohnern und vor allem der benachteiligten Bewohner
• ein stärkerer Zusammenhalt der Bewohner und unterschiedlicher sozialer Gruppen von Bewohnern
• die Unterstützung benachteiligter Bewohner
• die Förderung von Kindern und Eltern
• die soziale und berufliche Integration von Migranten
• die Sicherung und Entwicklung von wohnungsnaher Beschäftigung
• eine langfristige Stabilisierung der Einwohnerzahl sowie
• eine koordinierte und dem umfangreichen Unterstützungsbedarf angemessene (Zusammen-)Arbeit der sozialen Träger und anderer Akteure

Programmlaufzeit
verlängert bis Ende 2022

Einzelvorhaben
Übersicht der geplanten Einzelvorhaben

Förderung
Die bereitgestellten Mittel werden vorwiegend für nicht investive Maßnahmen der Stadt sowie Dritter eingesetzt. Nach der genehmigten Mittelaufstockung setzten sich die Mittel wie folgt zusammen:

  • neu 806.900 € (vorher 480.000 €) Gesamtkosten 
  • neu 766.500 € (vorher 456.000 €) ESF- Förderung 
  • neu   40.400 € (vorher   24.000 €) Eigenmittel Stadt/ Träger

In Ergänzung zur Förderung nicht investiver Maßnahmen im ESF erfolgt im EFRE-Gebiet „Erweiterte Innenstadt" der Stadt Reichenbach, welches in der Gebietsabgrenzung nahezu deckungsgleich mit dem ESF-Gebiet ist, die Förderung investiver Maßnahmen.

Mit dieser Kombination der Förderprogramme verfolgt die Stadt das Ziel die Verbesserung der städtebaulichen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Situation in der Reichenbacher Innenstadt zu erreichen und dabei die Synergieeffekte von EFRE und ESF maximal zu nutzen.