Brand- und Katastrophenschutz

Die Stadtverwaltung Reichenbach unterhält auf der Grundlage des Sächsischen Brand-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzgesetzes die „Freiwillige Feuerwehr Reichenbach im Vogtland“. 

Die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach erfüllt die erforderlichen Maßnahmen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes und der Brandbekämpfung sowie bei der technischen Hilfe zum Schutz von Menschen, Tieren, Sachwerten und der Umwelt vor Schäden, Beeinträchtigungen und Gefährdungen. Basis bildet dazu die „Feuerwehrsatzung der Stadt Reichenbach im Vogtland“.

Im Bereich des Katastrophenschutzes unterhält die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach einen Gefahrgutabwehrzug und wirkt im Löschzug Retten mit einem Rüstwagen mit.

Als Untere Katastrophenschutzbehörde wird das Landratsamt des Vogtlandkreises wirksam.

Technische Hilfe im Zivil-und Katastrophenschutz leistet die Bundesanstalt. In Reichenbach ist ein Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) stationiert. 

Die Absicherung des Rettungsdienstes sowie die sanitätsdienstliche Sicherstellung erfolgt im Bereich Göltzschtal durch das Deutsche Rote Kreuz - Rettungsdienst Göltzschtal gGmbH - mit haupt- und ehrenamtlichen Kräften.