Pressemitteilungen

Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Heinsdorfergrund am 19. April

19.03.2020

Wahlbenachrichtigungen, Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis, Briefwahl und Wahlräume

Am Sonntag, 19. April 2020, findet in der Gemeinde Heinsdorfergrund die Wahl zum ehrenamtlichen Bürgermeister statt. Ein etwaiger zweiter Wahlgang wird am Sonntag, 17. Mai 2020, durchgeführt.
Die Stadt Reichenbach im Vogtland als erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Reichenbach/Heinsdorfergrund ist für die Durchführung und Organisation dieser Wahl verantwortlich.  

Wahlbenachrichtigungen

Bis zum 29. März bekommen alle 1.677 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Heinsdorfergrund ihre Wahlbenachrichtigung zugestellt.
Erstmals wurde die Wahlbenachrichtigung als Wahlbenachrichtigungsbrief versendet. Das Briefkuvert ist von außen entsprechend gekennzeichnet. Dieser Wahlbenachrichtigungsbrief gilt auch für einen etwaigen zweiten Wahlgang. Neue Wahlbenachrichtigungen werden grundsätzlich nicht versendet.  

Das Wählerverzeichnis für die Wahlbezirke der Gemeinde Heinsdorfergrund wird in der Zeit vom 30. März 2020 bis zum 04. April 2020, 13.00 Uhr, im Bürgerbüro der Stadt Reichenbach im Vogtland, Markt 7, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme bereitgehalten.  

Briefwahl ab sofort möglich

Wer durch Briefwahl wählen möchte, benötigt einen Wahlschein für die Bürgermeisterwahl.
Hierzu muss der Wahlscheinantrag auf der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt werden und dem Bürgerbüro, Markt 7 in 08468 Reichenbach im Vogtland postalisch zugestellt oder übergeben werden.
Der Antrag kann ebenfalls per Fax unter 03765 524-3435, per E-Mail an buergerbuero@reichenbach-vogtland oder per Online-Wahlscheinantrag gestellt werden. Die Daten im Online-Antrag werden in einem sicheren Verfahren an das Bürgerbüro übertragen.
Eine telefonische Beantragung der Briefwahlunterlagen ist unzulässig!
Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 17. April, 16.00 Uhr, und für einen etwaigen zweiten Wahlgang bis zum 15. Mai, 16.00 Uhr, beantragt werden.

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden auf dem Postweg zugesandt. Die Briefwahlunterlagen sind rechtzeitig zu beantragen. Beachtet werden sollen dabei auch die Postlaufzeiten von regulär drei Werktagen. Sie können auch persönlich im Bürgerbüro oder durch Bevollmächtigte abgeholt werden.
Wer für eine andere Person Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt oder im Bürgerbüro abholt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Der Bevollmächtigte darf nicht mehr als vier Wahlberechtige vertreten.
Bei persönlicher Abholung durch den Antragsteller kann auch sofort gewählt werden. Zu beachten ist dabei, dass momentan die Briefwahl Vorort nur eingeschränkt möglich ist. Zum Ausüben der Briefwahl muss am Bürgerbüro geklingelt werden. Besucher können nur einzeln eintreten. Sinnvoll wäre es, wenn Vorort-Briefwähler ihren eigenen Kugelschreiber zum Wählen nutzen.
Die Stadtverwaltung Reichenbach empfiehlt, vorrangig die Briefwahl postalisch zu nutzen.  

Die Gemeinde Heinsdorfergrund ist in drei Wahlbezirke eingeteilt.
Die Wahlräume der Wahlbezirke 801 und 802 sind barrierefrei. Wahlberechtigte mit körperlicher Beeinträchtigung, deren Wahllokal nicht barrierefrei ist, sollten die Möglichkeit der Briefwahl nutzen.