Pressemitteilungen

Oberbürgermeister Raphael Kürzinger zur Corona-Krise

18.03.2020

Die nächsten Wochen werden uns allen viel abverlangen. Bitte seien Sie solidarisch, rücksichtsvoll und umsichtig. Und lassen Sie sich nicht durch Falschmeldungen verunsichern. Ich danke Ihnen für Ihr besonnenes und umsichtiges Handeln!

Liebe Reichenbacherinnen, liebe Reichenbacher,  

Sie erleben gerade einen tiefen Einschnitt in Ihre vertrauten Lebensgewohnheiten. Das ist nicht leicht zu verkraften.
Der Freistaat Sachsen schließt per Allgemeinverfügung fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen und untersagt ebenso alle Veranstaltungen. Die Verfügung des Gesundheitsministeriums gilt ab morgen, 19. März um 0:00 Uhr früh, bis zunächst 20. April 2020. Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus weiter zu reduzieren. 

Muss das sein? Leider ja, weil es keinen anderen Weg gibt, die Verbreitung des hoch ansteckenden Coronavirus einzudämmen. So eine Situation ist ohne Beispiel.  

Wir arbeiten intensiv daran, Lösungen für alle wichtigen Lebensbereiche in der Stadt zu bieten. Die Organisation der Maßnahmen, aber auch alle Einschränkungen dienen dem Ziel, die Ansteckungsgefahr zu verringern.
Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Auch wenn Sie jung und gesund sind, auch wenn es noch wenige Krankheitsfälle im Vogtland gibt: Helfen Sie mit. Keiner weiß, wie es ihm selbst ergeht oder seinen Liebsten. Was wir wissen ist, dass es die Älteren und gesundheitlich Schwächeren am stärksten treffen kann. Deshalb dient Ihre Vorsorge, Fürsorge und Ihr Einsehen gerade dem Schutz dieser Bürger unserer Stadt. Vermeiden Sie unnötige Kontakte und bleiben Sie zu Hause. Das alles gilt unabhängig davon, ob Sie Symptome haben oder nicht.
Die Schulschließungen bedeuten für größere Kinder und Jugendliche nicht zusätzliche Ferien mit Treffen an öffentlichen Orten. Auch für die Schüler gilt es, zu Hause zu bleiben und die Einschränkungen einzuhalten, auch wenn es schwer fällt. Natürlich sollen zurzeit auch keine privaten Feiern mit Familie und Freunden stattfinden.  

Wir bitten um Ihr Verständnis für die besondere Situation. Jeder von uns hat eine Verantwortung, für sich selbst und die Gemeinschaft. Helfen, unterstützen und informieren Sie sich gegenseitig, so wird es uns gelingen, diese Situation zu meistern! Im Kampf gegen das Corona-Virus ist es jedoch bereits jetzt absehbar, dass noch weiter-gehende Beschränkungen auf die Menschen zukommen werden.  

Die nächsten Wochen werden uns allen viel abverlangen. Bitte seien Sie solidarisch, rücksichtsvoll und umsichtig. Und lassen Sie sich nicht durch Falschmeldungen verunsichern. Ich danke Ihnen für Ihr besonnenes und umsichtiges Handeln!  

Auf der Startseite der städtischen Homepage, reichenbach-vogtland.de, erhalten Sie aktuelle Informationen. Hier sind außerdem weiterführende Links veröffentlicht. Um mitzuhelfen, die vielen Fragen zu beantworten, hat die Stadt ein Service-Telefon eingerichtet: 03765 524-2121.  

Bleiben Sie gesund!  

Ihr Raphael Kürzinger  

Reichenbach, 18. März 2020