Pressemitteilungen

Bürgerpreise der Stiftung Sparkasse Vogtland im Rahmen der Veranstaltung "Musikalische Weihnacht" verliehen

11.12.2017

Die Preise gingen an den Städtepartnerschaftsverein Mylau und an den Verein Kunsthalle Vogtland.

Im Rahmen der Veranstaltung „Musikalische Weihnacht“ am 13. Dezember im Rathaus Reichenbach erhielten zwei Reichenbacher Vereine den diesjährigen Bürgerpreis der Stiftung Sparkasse Vogtland.
Freuen über eine Zuwendung über 500 Euro konnte sich der Städtepartnerschaftsverein Mylau e.V.. Der „Förderverein Kunsthalle Vogtland“ e.V. erhielt den Bürgerpreis, verbunden mit einer Zuwendung über 870 Euro.
Beide Vereinsvorsitzenden, Birgitt Firnhaber vom Städtepartnerschaftsverein (2.v.r.), und Severin Zähringer, Vorsitzender des Vereins Kunsthalle Vogtland 0(2.v.l.), nahmen die Preise von der Reichenbacher Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse Vogtland, Annette Redmer, entgegen. Oberbürgermeister Raphael Kürzinger gratulierte dazu.

Aus den Begründungen:

Der Reichenbacher Ortsteil Mylau feierte vom 12. bis 14. Mai 2017 sein 650-jähriges Stadtjubiläum. Verschiedene in Mylau ansässige Vereine, beteiligten sich an der Vorbereitung und Durchführung des Festwochenendes. Parallel zur Organisation des Festes fanden unter Federführung des Städtepartnerschaftsverein Planungen für ein Treffen aller Mylauer Partnerstädte statt.
Zum Fest reisten etwa einhundert Gäste aus vier Städten nach Mylau. Vertreten waren Delegationen aus Waldenbuch in Baden-Württemberg, Montecarlo in Italien, Karlštejn in Tschechien und Althen-des-Paluds in Frankreich.
Der Verein kümmerte sich um die Akquise der möglichen Fördermittel für dieses Treffen, um die Unterkünfte der Gäste sowie um attraktive Besuchsprogramme.
Während dieser internationalen Begegnung mit verschiedenen Aktivitäten fanden außerdem öffentliche Workshops statt. Die Gespräche und die gemeinsamen Erlebnisse brachten die Menschen einander näher. Dieser interkulturelle Dialog stärkte die Städtepartnerschaften und vertiefte den Europagedanken.
Die zahlreichen Attraktionen, Kapellen, Bands und Gesprächsrunden lockten zur 650-Jahrfeier viele Gäste nach Mylau.  

Der Förderverein „Kunsthalle Vogtland e.V.“ ist Träger der „Kunsthalle Vogtland“.
Die „Kunsthalle Vogtland“ zeigt im Foyer des Neuberinhauses Ausstellungen der zeitgenössischen und aktuellen Kunst. Damit soll der Gedankenaustausch zwischen Kunst, Künstlern und der Öffentlichkeit gefördert, das Interesse und Verständnis für Kunst geweckt sowie die Begegnungen verschiedener Generationen ermöglicht werden.
Außerdem werden zusätzliche Veranstaltungen, wie Vernissagen, Lesungen und Kunstwettbewerbe organisiert. Durch eine enge Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen des Vogtlandes sollen  besonders Jugendliche in die Arbeit eingebunden werden.

Anlässlich des 90. Geburtstages des verstorbenen Reichenbacher Malers, Grafikers und Bildhauers Wolfgang Mattheuer, der Ehrenbürger der Stadt ist, waren vom 13. April bis zum 20. Juni der 2,50 Meter hohe Bronzeguss „Jahrhundertschritt“ aus der Galerie Schwind, Leipzig, sowie rund 30 grafische Werke des Künstlers im Neuberinhaus Reichenbach zu sehen.

Die Ausstellung war Initialzündung für die Idee, die Plastik zu erwerben und dauerhaft in Reichenbach zu zeigen.

Herzlichen Glückwunsch!

Oberbürgermeister Raphael Kürzinger hatte erneut zu einem besinnlichen Adventsnachmittag ins Rathaus eingeladen.
Geboten wurde ein weihnachtliches Programm mit Kaffee und Stollen. Die Zwickauer Kaffeehausmusikanten und die Sängerin Ellen Haddenhorst-Lusensky unterhielten die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm.