Pressemitteilungen

Ladesäulen in Betrieb genommen

07.12.2017

Am 7. Dezember nahmen Oberbürgermeister Raphael Kürzinger und Stadtwerke-Geschäftsführer Lars Lange gemeinsam mit Thilo H. Blei, Geschäftsführer der Fast-Food-Filiale u. a. in Reichenbach, die Ladesäule an der Rosa-Luxemburg-Straße offiziell in Betrieb.

„Unserem Ziel, zehn Ladesäulen in Reichenbach und Umgebung zu errichten, sind wir wieder ein Stück näher gekommen.“, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Lars Lange.

Neben den installierten Lademöglichkeiten am Roßplatz 13 und im Parkhaus Marienstraße, kamen nun zwei weitere hinzu: Direkt vor dem Reichenbacher Rathaus und bei McDonalds an der Rosa-Luxemburg-Straße (Fotos)

Die neue Lademöglichkeit wurde gleich von der Fahrerin eines Elektrofahrzeuges genutzt.

Gleichzeitig stellten Stadt und Stadtwerke die per Leasing neu erworbenen E-Fahrzeuge „BMW i3“ vor.   Um die Elektromobilität weiter mit Leben zu füllen, schlossen die Stadtwerke Leasingverträge für zwei zusätzliche Elektrofahrzeuge ab.
Klein, wendig und mit einer Reichweite von ca. 200 km, sind die beiden Flitzer ideal für die Verwendung im Stadtgebiet, aber auch für Fahrten in der näheren Umgebung geeignet.
Während die Stadtwerke ein BMW-Elektrofahrzeug in den Unternehmensfuhrpark integrieren, wird das andere typgleiche Gefährt hauptsächlich von der Stadtverwaltung genutzt.
Oberbürgermeister Raphael Kürzinger erläuterte dazu: „Wir möchten die Elektromobilität fördern und ganz im Sinne des European Energy Awards die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Daher ist auch das EEA-Logo auf beiden Fahrzeugen zu finden.
Gleichzeitig werben wir für die Stadtwerke als Energiedienstleister und tauschen unsere Erfahrungen zum Nutzungsverhalten aus.“