Pressemitteilungen

Arbeiten für schnelles Internet erfolgen derzeit intensiv in Reichenbach

17.07.2017

Fast 100 kleine Aufgrabungsstrecken, Gruben für Glasfasermuffen und die neuen Verteilerstandorte gibt es im Stadtgebiet. Ca. 40 davon müssen bis zur Inbetriebnahme offengehalten werden.

Im März begannen die Arbeiten für den Breitbandausbau im Auftrag der Deutschen Telekom AG in Reichenbach.
Bauausführendes Unternehmen ist die Firma Morfeld Tiefbau GmbH aus Grünhain-Beierfeld.  

Das Stadtgebiet Reichenbach ist in sechs Bereiche eingeteilt.
Der erste Abschnitt ist der Umgebungsbereich der Zwickauer Straße. Dieser Bereich wird über die Punkte Friedensstraße, Greizer Straße, Friesen bis Ende Juli abgeschlossen.  
Für alle anderen Kabelbereiche, vom Industrie- und Gewerbegebiet an der Autobahn, Heinsdorfergrund, Altstadt, Oberreichenbacher Straße mit Nebenstraßen, über das Stadtzentrum bis zum Neubaugebiet, ist der Abschluss der Arbeiten für Ende August geplant. Danach erfolgt der Technikeinbau.  

Fast 100 kleine Aufgrabungsstrecken, Gruben für Glasfasermuffen und die neuen Verteilerstandorte gibt es im Stadtgebiet. Ca. 40 davon müssen bis zur Inbetriebnahme offengehalten werden. In diesen Tiefbaubereichen werden vorhandene Rohranlagen wiederhergestellt sowie neu verlegt. Die Rohranlagen werden dann mit Glasfaserkabel mit den entsprechenden neu gesetzten Verteilerkästen (MFG) verbunden. Die einzelnen Hausanschlüsse sind nicht betroffen.