Pressemitteilungen

Göltzschtalbrücke - auf dem Weg zum Weltkulturerbe:

06.05.2022

Städteverbundbürgermeister stimmen Fördervereinssatzung ab

In ihrer Beratung am Mittwoch, 4. Mai 2022, stimmten die Bürgermeister des Städteverbundes Nordöstliches Vogtland, der Bürgermeister der Stadt Elsterberg, Sandro Bauroth, der Bürgermeister der Stadt Greiz, Alexander Schulze, der Bürgermeister der Stadt Netzschkau, Mike Purfürst, und der Oberbürgermeister der Stadt Reichenbach, Raphael Kürzinger die Inhalte der Satzung des „Förderverein Göltzschtalbrücke“ ab.

Der Zweck des Vereins ist u.a. „… die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege, die Förderung von Kunst und Kultur sowie der Heimatpflege, Heimatkunde und Ortsverschönerung. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung der Ausweitung der touristischen Erschließung sowie der Bekanntmachung des heimatkundlichen und architektonischen Werts der Göltzschtalbrücke…“

Die Satzung regelt weiterhin den Erwerb und die Beendigung der Mitgliedschaft im Förderverein, die Rechte und Pflichten der Mitglieder, sie trifft Regelungen zur Aufnahmegebühr und zu den Mitgliedsbeiträgen, enthält Aussagen über die Organe des Vereins, zur Arbeit von Vorstand und Mitgliederversammlung und zur Auflösung des Fördervereins.
Mitglied im Förderverein Göltzschtalbrücke, der nach Eintrag ins Vereinsregister den Zusatz e.V. führt, kann jeder werden, der zur touristischen Erschließung der größten Ziegelsteinbrücke der Welt beitragen möchte.
„Geborene“ Gründungsmitglieder sollen die Mitgliedsstädte des Städteverbundes, die Gemeinde Limbach sowie der Tourismusverband Vogtland e.V. und der Fremdenverkehrsverein Nördliches Vogtland sein.   Die Zeitschiene  

In den nächsten Gremiensitzungen der Stadträte aller Mitgliedsstädte wird die Satzung beraten.
Im Sommer soll die öffentliche Gründungsversammlung des „Förderverein Göltzschtalbrücke“ stattfinden – ein weiterer Schritt in Richtung Weltkulturerbe.
Eine nächste Aufgabe wird die Gründung des Zweckverbandes sein. Geplant ist das für Ende dieses Jahres.