Pressemitteilungen

Bürgerfest muss auch in diesem Jahr ausfallen

31.08.2021

Kann der Kultursommer noch bei einer Inzidenz im Vogtlandkreis über 10 aber unter 35 in der dezentral organisierten Form über die „Bühne gehen“, hat man sich schweren Herzens für eine Absage des diesjährigen Bürgerfestes entschieden

Am 4. September 2021 geht der Vogtländische Kultursommer in Reichenbach in seine zweite Runde.
Bühnen wird es auf dem Solbrigplatz und auf dem Marktplatz geben. Außerdem gibt es verschiedene Aktionsorte im Stadtzentrum.  

Kann der Kultursommer noch bei einer Inzidenz im Vogtlandkreis über 10 aber unter 35 in der dezentral organisierten Form über die „Bühne gehen“, hat man sich schweren Herzens für eine Absage des diesjährigen Bürgerfestes entschieden.  
Dabei wurde so lang wie möglich gewartet.
Nach der Beratung über Pandemiegeschehen und Vorgaben haben zunächst der Oberbürgermeister und die stellvertretenden ehrenamtlichen Bürgermeister darüber gesprochen und den Verwaltungsausschuss als zuständigen Ausschuss informiert, dass das Bürgerfest am 2., 3. Oktober auch in diesem Jahr leider ausfallen muss.  

Die Vorbereitungen waren bereits angelaufen und wurden nun gestoppt. Bands, Showacts und die Technik hätten nun fest gebucht werden müssen. Kosten wären angefallen. Das wirtschaftliche Risiko schätzten der OB und die Bürgermeister als zu hoch ein.
In ihre Entscheidung bezogen die Verantwortlichen neben der Notwendigkeit, jetzt in die heiße Organisationsphase einzutreten, ein, dass das Bürgerfest jährlich mindestens 15.000 Besucher hat und damit als Großveranstaltung gilt.

Entwickeln sich die Inzidenzen so wie jetzt weiter, ist im Oktober sicher die 35-er Marke überschritten. Laut derzeit geltender Corona-Schutz-Verordnung sind Großveranstaltungen mit gleichzeitig mehr als 1.000 Besuchern nur mit einer Kontakterfassung zulässig.
Das würde eine Einzäunung des gesamten Festgeländes mit entsprechender Kontakterfassung bedeuten. Ein Aufwand, der nicht leistbar ist und durch den das bisherige Flair sowie die freie Beweglichkeit der Gäste und die gewohnte Gemütlichkeit verloren gehen würde.  

Die Planungen zur Durchführung eines Weihnachtsmarktes laufen derzeit weiter.