Pressemitteilungen

Baumaßnahme Friedensstraße hat begonnen

26.02.2019

Aufgrund des Umfanges der zu erneuernden Leitungen muss unter Vollsperrung des jeweiligen Baubereiches gebaut werden. Bis zum Baubereich ist die Zu- und Abfahrt zu den Gewerbetreibenden und für die Anlieger möglich.

Die Gemeinschaftsbaumaßnahme in der Friedensstraße zur Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen und Teilen der Verkehrsanlage mit der Baustelleneinrichtung  und der Vollsperrung des Baubereiches hat am 12. März begonnen.

Das Projekt ist eine koordinierte Maßnahme des Abwasserzweckverbandes „Reichenbacher Land“ (AZV), des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Vogtland (ZWAV) und der Stadtwerke Reichenbach/Vogtland GmbH (SWR).  

Es werden der Abwasserkanal, die Trinkwasserleitung sowie das Strom- und Gasnetz erneuert.
Anschließend erfolgt der Deckenbau auf der Bundesstraße im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV).
Die Stadt Reichenbach wirkt im Zuge der komplexen Maßnahme beim Fußwegebau mit.

Als Bauzeit wird eine Dauer von 18 Monaten inklusive Winterpause angesetzt. Das Bauende ist für Ende September 2020 geplant.  

Bedingt durch die Länge der Friedensstraße wird die Maßnahme in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Der im März beginnende erste Abschnitt erstreckt sich von der Beethovenstraße bis zum Grundstück Friedensstraße 33 (Höhe Händelstraße).  

Baubereich voll gesperrt  

Aufgrund des Umfanges der zu erneuernden Leitungen kann die Durchführung der Maßnahme nur unter Vollsperrung des jeweiligen Baubereiches erfolgen.
Bis zum Baubereich ist die Zu- und Abfahrt zu den Gewerbetreibenden und für die Anlieger möglich.

Für den Durchgangsverkehr wird die Umleitung über die Ortsumgehung Reichenbach (S 289) ausgewiesen.