Pressemitteilungen

Weihnachtszauber in Reichenbach und Mylau

27.11.2018

Zwei Weihnachtsbäume für Reichenbach! Es war schon aufregend - die Fahrt per Autokran der mehr als 15 Meter hohen Blaufichte von der Marienstraße zum Rathausvorplatz. Gegen 11 Uhr stand der Baum.

Die Reichenbacher Weihnachtsbäume wurden am 27. November aufgestellt.

In diesem Jahr schmücken wieder zwei große Bäume die Innenstadt.
Sie stehen vorm Rathaus sowie auf dem Postplatz, dem Ort des Weihnachtsmarktes.

Die jährlich mit Spannung erwartete Aktion begann mit dem Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Rathausvorplatz. Mitarbeiter des Bereiches Öffentliche Einrichtungen fällten die ca. 15 Meter hohe Fichte gegen 8.00 Uhr in der Marienstraße, gegenüber dem DRK. Per Autokran wurde der Baum zum Marktplatz gefahren. Dann wurde er vor dem Rathaus aufgestellt.

Der Weihnachtsbaum auf dem Postplatz, eine ca. 10 Meter hohe Fichte, wurde danach in Neumark OT Schönbach, abgeholt.  

Für die Beleuchtung der Bäume sorgen nach dem Aufstellen die Mitarbeiter der Regionalen Aufbau- und Dienstleistungsgesellschaft.
Fast 5.000 Lichter bringen die Stadt zum Leuchten.
Die Bauhof-Mitarbeiter schmücken beide Bäume an den darauffolgenden Tagen.

Eine Fichte für Mylau

Am 28. November erhält der Marktplatz Mylau seinen Baum.

Dieser Baum, eine ca. 8 Meter hohe Fichte, wird gegen 10.00 Uhr von den Mitarbeitern des Bereiches Öffentliche Einrichtungen der Stadtverwaltung in der Reichenbacher Kneippstraße 46 gefällt.
Nach ihrem Transport nach Mylau wird die Fichte aufgestellt und erhält ihren Lichterschmuck.
Komplettiert wird der Weihnachtsschmuck in Mylau mit dem Aufstellen der Pyramide auf dem Marktplatz.  

Verkehrsbehinderungen

Beim Transport und Aufstellen der Bäume gab und gibt es kurzzeitige Verkehrsbehinderungen.