Pressemitteilungen

Lesestoff für die Reichenbacher Ortsteile – Erste Bücherzelle bestückt

09.08.2018

Am 9. August wurde die erste Bücherzelle im Reichenbacher Ortsteil Brunn, Standort neben der Bushaltestelle, vor dem Gemeindezentrum, Dr.-Eckener-Straße, mit Literatur bestückt.

Oberbürgermeister Raphael Kürzinger packte selbst zu, unterstützt durch Alexandra Müller, Bibliothekarin in der Jürgen-Fuchs-Bibliothek.  

Die Bibliothek nimmt die Erstausstattung der Bücherzellen mit Literatur vor und betreut sie dann gemeinsam mit den jeweiligen Ortschaftsräten.  

Die Bücherzelle in Brunn wurde durch das Tiefbauunternehmen Martin Safferthal aufgestellt. Stabilität erhält die Zelle durch ein Fundament aus Betonplatten.  

Vier weitere "Leseinseln" folgen

Die Brunner „Leseinsel“ ist die erste von fünf Bücherzellen in den Reichenbacher Ortsteilen, die nach und nach errichtet werden.
Die nächste Bücherzelle soll im Ortsteil Schneidenbach aufgestellt werden.
Dann folgen noch die umgebauten, neu gestalteten und mit Büchern bestückten ehemaligen Telefonhäuschen in den Ortsteilen Friesen, Rotschau und Obermylau.  

Die Stadt Reichenbach hat fünf magenta-graue Telefonhäuschen (Typ TelH90, verwendet in den 90er Jahren) von der Telekom Deutschland GmbH erworben.
Ihr neues Äußeres erhielten sie durch Kinder und Jugendliche der Jugendclubs „Lila Pause“, „Atlantis“ in Mylau und des Jugendzentrums „Jam“.
Zwei der Zellen wurden publikumswirksam zur Parksaisoneröffnung am 1. Mai im Park der Generationen farbenfroh besprüht.
Die Mitarbeiter des Bereiches Öffentliche Einrichtungen der Stadtverwaltung Reichenbach sorgen für die entsprechenden Regalböden.  

Nach der Erstausstattung der Bücherzellen können Leserinnen und Leser Bücher entnehmen, austauschen oder die Bücher lesen und sie danach wieder zurückbringen.