Pressemitteilungen

THW übernimmt Atemschutztechnik von Freiwilliger Feuerwehr

05.07.2018

Am 5. Juli übergab Stadtwehrleiter Thomas Weck in der Feuerwache Reichenbachan den Ortsbeauftragten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverband Reichenbach, Mario Duda, 20 Komponenten von Pressluftatmern.

Im Januar hat der Ortsverband Reichenbach des THW sein Interesse bekundet, die zur Aussonderung anstehende Atemschutzausstattung, Pressluftatmer Fabrikation Auer, aus dem Bestand der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach zu übernehmen.  

Die Atemschutzausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach muss schrittweise ausgetauscht werden, da es für den eingesetzten Typ keine Ersatzteile mehr gibt.
So wurden in den Jahren 2017 und 2018  insgesamt 38 Pressluftatmer angeschafft und ausgetauscht.  
Noch verwendungsfähige Komponenten der Pressluftatmer wurden an das THW weitergegeben 
Das ermöglicht die Nutzung der Atemschutzausstattung durch Mitglieder des Ortsverbandes Reichenbach des THW bis zum Ende der vorgeschriebenen Nutzungsdauer.

Ein weiterer Synergieeffekt: An gemeinsamen Einsatzorten kann die Atemschutztechnik des THW durch die Atemschutzwerkstatt der Freiwilligen Feuerwehr mit betreut werden.

Für die bereitgestellten Komponenten wurde ein symbolischer Preis von einem Euro pro Gerät vereinbart.